Homepage von Dr. med. Ludwig Janus


 

Weiterbildungskurse Mutter-Kind-Bindungsanalyse

 

Von den ungarischen Psychoanalytikern Jenö Raffai und György Hidas wurde in den letzten Jahren eine Methode zur Förderung der vorgeburtlichen Mutter-Kind-Beziehung entwickelt, die sie Bindungsanalyse genannt haben. Diese Methode ermöglicht auch, latente Mutterschaftskonflikte aufzuarbeiten.

 

Das Kursprogramm umfasst insgesamt ca. 19 Wochenendenden: - sieben Wochenenden Theorie im Abstand von ca. vier bis sechs Wochen und 12 Wochenenden Supervision von eigenen Fällen. Diese Rahmenbedingungen werden von den verschiedenen Kursleitern zum Teil etwas modifiziert.

 

Theorieteil: Einführungsseminar zur Einführung in die Grundlagen der Bindungsanalyse und der vorgeburtlichen Beziehung mit Vorstellung des Kursprogramms. Es folgt ein Wochenende zur Einführung in die Pränatale Psychologie. Dann folgt die Einführung in die Praxis der Bindungsanalyse mit Anamneseerhebung. Im Hauptteil der Weiterbildung geht es dann um die Durchführung der Bindungsanalyse, die Darstellung von Fallgeschichten und die Umsetzung in die eigene Praxis.

In der zweiten Hälfte des Theorieteils kann schon mit eigenen Fällen begonnen werden.

Supervisionsteil: Nach dem Ende des Theorieteils sind in der Regel noch ca. 12 Supervisionswochenenden im Laufe von ca. eineinhalb Jahren erforderlich, um die notwendige Sicherheit zu erlangen. Die Abschlusszertifizierung wird durch die Darstellung von zwei eigenen Bindungsanalysen erreicht.

Die Kurssprache ist deutsch.

Das Weiterbildungsangebot wendet sich an Psychoanalytiker, Psychologische Psychotherapeuten, Körpertherapeuten, Frauenärzte und Geburtshelfer mit Zusatztitel Psychotherapie, Geburtsvorbereiter, Hebammen und andere Interessierte.

 

Information zur Bindungsanalyse: www.bindungsanalyse.de.

 

Literatur:

György Hidas und Jenö Raffai: Die Nabelschnur der Seele. Psychosozial, Gießen.

Helga Blazy: Jenö Raffai – gesammelte Vorträge. Mattes, Heidelberg 2015.

  • Blazy H (Hg.) „Wie wenn man eine innere Stimme hört“. Mattes, Heidelberg 2009

  • Blazy H (Hg.) „Gespräche im Innenraum“. Mattes, Heidelberg 2012.

  • Blazy H (Hg.) „Und am Anfang riesige Räume und dort erschien das Baby“. Mattes, Heidelberg 2014.

 

Kursplanung zur Zeit über:

Helga Blazy, Köln: Tel. 0221 4971191, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ursula Volz-Boers, Kampp-Lintfort: Tel 02842 6455, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gerhard Schroth, Gleisweiler: Tel. 06232 72596, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,